<<< zurück

Tomte, Bremen Tower 16.05.2003

Der "Tower" liegt in der Wurfweite zum Bahnhof und hat mit Flughafen oder Brücke nicht viel zu tun. Es ist eng, weil ausverkauft. Heute beginnt also die Clubtour, nachdem gestern unter freiem Himmel die Toureröffnung gespielt wurde.
Der Sound ist heute viel besser. Angenehmer, direkter. Alle Instrumente sind klar zu identifizieren und zuzuordnen. Gleiche Setlist plus "Eine sonnige Nacht". Der Herr Uhlmann ist heute auch wieder ganz der Conferencier, den ich von vergangenen Konzerten kannte. So nach und nach stellt er den halben Laden persönlich vor, er kennt sich aus.
Das Publikum ist anscheinend fasziniert von der Perfektion der Darbietung. Selbst bei schnelleren Rockstücken wird nicht in den auskingenden Akkord geklatscht, sondern mucksmäuschenstill abgewartet, bis der Frontmann zu erkennen gibt, dass das Lied jetzt vorbei ist. Etwas merkwürdig (oder macht man das heutzutage so?).
Zum Schluß gibt es noch einen Satz zum Nachdenken. "Wir freuen uns, wenn ihr klatscht und über den Eintritt und über Zugaberufe, aber - wir sind nicht wegen euch hier." Das entlockte mir doch ein gehässiges "hähä", einfach weil es stimmt.

<<< zurück